Sextoys auf Rechnung bestellen – für viele Kunden eine verlockende Zahlungsart.

Folgende Sexshops bieten Kauf auf Rechnung an:

Beate Uhse
Verwöhndich
Sineros
Adultshop
Amorelie
Orion
Venize

Aber Hand aufs Herz, wer möchte schon wegen eines unbezahlten Erotikspielzeugs eine Mahnung erhalten? Manchmal mag beim Kunden gar keine böse Absicht dahinter stecken. Hektik im Alltag, und schon wird eine Rechnung von einem Erotikversand schnell in die hinterste Manteltasche im Schrank gestopft oder vor den unerwünschten Blicken eines Mitbewohners in Sicherheit gebracht. Sexspielzeug auf Rechnung zu bestellen ist ein anonymer Weg, der immer noch gerne von Kunden in diesem Segment in Anspruch genommen wird. Paypal für den Versand der besonderen Art kommt für viele Menschen nicht so einfach in Betracht.
So bequem die Zahlung von Sexspielzeug per Kreditkarte oder Lastschrift ist, sie kann unter Umständen nachvollziehbar sein.

Sextoys auf Rechnung wird in Deutschland nur noch in eingeschränktem Maße angeboten

Viele Erotikshops verzichten mittlerweile auf den Versand ihrer Waren gegen Rechnung. Es ist ein durchaus verständlicher Schritt. Nicht immer ist es gut um die Zahlungsmoral der Klientel bestellt.
Der Empfänger mag noch außer sich vor Freude über den Empfang seiner Bestellung sein, benutzt eventuell die bestellten Spielzeuge begeistert und möchte dann, aus welchen Gründen auch immer, nicht mit dem gleichen Enthusiasmus den Weg zum Bankschalter antreten. Der Ärger ist dann vorprogrammiert. Rund 50 Prozent aller etablierten Erotikversandhäuser verzichten heute daher auf diese Zahlungsweise.

Kunden sind auch nur Menschen und daher manchmal skeptisch

So mancher Konsument ist im Laufe seiner Einkaufshistorie auch schon zwielichtigen Anbietern aufgesessen. Wie bei den Gebrauchtwagenhändlern gibt es auch sicherlich im Adultshop-Bereich unlautere Anbieter, die nicht halten, was sie versprechen. Durch eine Bestellung auf Rechnung versucht ein Kunde möglicherweise die Seriosität und Zuverlässigkeit eines Erotikshops einzuschätzen. Läuft alles zur Zufriedenheit des Kunden, dann bleibt er dem Anbieter möglicherweise treu, empfiehlt ihn weiter und greift bei zukünftigen Bestellungen einfach dann doch zu Paypal oder der Kreditkarte. Kommt keine Ware, dann ist dem Besteller auch kein Schaden entstanden – außer entgangener Freude vielleicht – er braucht nichts zu zahlen. Diese Rechnung kann er getrost entsorgen oder dann tatsächlich einfach nur vergessen.

Erotikshop-Betreiber sind aber auch nur Menschen und daher vorsichtig

Eine Bonitätsprüfung ist bei Sexspielzeug auf Rechnung bestellen die Regel. Dies geht natürlich mit einem vermehrten Zeitaufwand einher und verlangsamt die Abwicklung der Bestellung. Damit muss man als Kunde rechnen. Man sollte sich daher einfach doch fragen, ob der erhöhte Zeitaufwand wirklich erwünscht ist und ob nicht doch den vergleichsweise zeitsparenden anderen Zahlungsarten der Vorzug zu geben ist.

Fazit

Wer immer noch die Bestellung von Erotikspielzeug auf Rechnung vorzieht, dem sei versichert es gibt noch zahlreiche gute Erotikshops, die schon bei der ersten Bestellung eine Zahlung gegen Rechnung akzeptieren. Bei manchen beliebten Erotikshops tritt auch eine Stammkundenregelung ab der zweiten Bestellung in Kraft. Es gibt dann die gewünschten Produkte bei Bedarf künftig auch auf Rechnung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.